Welche Folgen hat § 50 VwVfG auf das Aufhebungsverfahren?

Dadurch, dass § 48 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 bis 4 sowie § 49 Abs. 2 bis 4 und 6 nicht gelten, wird der Vertrauensschutz des Begünstigten deutlich eingeschränkt. Dieser Schutz ist hier nicht angemessen, da nicht nur die Situation „Bürger/Behörde“ vorliegt, sondern auch noch ein Dritter beteiligt ist, dessen Interessen ebenfalls geschützt werden müssen.

Click to rate this post!
[Total: 9 Average: 5]